Archiv der Kategorie: Hotels

Ostseebad Grömitz mit neuem Resort und frischer „Grömitzer Welle“

grömmitz

Blick auf Grömitz (Schleswig-Holstein). Foto: holidaycheck

Mit 222 Zimmern, Erlebnisgastronomie, zwei Bars, Fitness- und Beauty-Angebot, einem Nivea-Haus sowie direktem Freizeitbad-Zugang verspricht das neue a-ja Resort Grömitz Wellness-Ferien für jedermann ab 39 Euro pro Person und Nacht. Das teilte die PR-Abteilung am 17. April 2015 mit. Das a-ja Resort Grömitz ist das zweite Resort der Marke, die mit dem a-ja Warnemünde 2013 einen Start hingelegt hat und demnächst zwei weitere Resorts eröffnet. „Unser Hotelkonzept demokratisiert den SPA-Urlaub und macht hochwertige Resortferien bezahlbar. Damit passen wir ausgezeichnet in die Lübecker Bucht und werden dem bereits bestehenden Wettbewerb neue Impulse geben“, freut sich a-ja-Geschäftsführer Holger Hutmacher. „Schon jetzt ist das Interesse riesig, und wir sind wochenweise komplett ausgebucht

Grömitz hat rund 7000 Einwohner und liegt am Nordwestrand der Lübecker Bucht.

Guten Appetit!

Mit seinem Gastronomie-Konzept  spricht das a-ja Resort in Grömitz nicht nur Hotelgäste, sondern auch externe Besucher an. Hoch über den Dächern von Grömitz begrüßt das Restaurant „Sky Piazza“ seine Gäste in sechs Themenbereichen mit ganz unterschiedlichem Ambiente. Vor den Augen der Besucher bereiten die Köche hier Pizza und Pasta, Salate und Gegrilltes, Schnitzelklassiker und andere Lieblingsgerichte der Deutschen frisch zu.

Ab Mitte Mai wird den Gästen des a-ja Resorts auch das komplett neu gestaltete Erlebnisbad „Grömitzer Welle“ offen stehen. Im Bademantel gelangen Resortgäste direkt in die weitläufige Badelandschaft – hier können Urlauber auch bei kühlem Wetter frisches, beheiztes Meerwasser genießen. Highlights sind der Panorama-Außenpool hoch über der Promenade, ein Brandungsbecken sowie Entspannungspools mit Wasserspielen. Im großzügigen Kinder- und Familienbereich lädt ein flacher Pool mit Wasserrutsche zum Planschen ein. Auf einer eigenen Etage kommen Freunde des wohltuenden Schwitzens in mehreren Saunen und Dampfbädern auf ihre Kosten. Und wer im Urlaub Kraft aufbauen will, kann sich im Vitapark mit Cardio- und Kraftstrecke austoben.

 

Die mehrjährigen Umbauarbeiten dauerten länger als geplant. 

 Grund der zeitlichen Verzögerung waren verschiedene, unvorhersehbare Ereignisse, wobei hier in erster Linie der Ausfall einer wesentlichen Baufirma und die damit verbundene Neuvergabe des Auftrages sowie die überaus umfangreiche und umfassendere Betonsanierung im Altbauteil zu nennen sind. Zudem haben einzelne Gewerke die vorgegebenen Qualitätsstandards nicht in allen Punkten eingehalten, sodass durch die notwendigen Mängelbeseitigungen weitere Verzögerungen eingetreten sind, hieß es in der  Gemeindeverwaltung. Kingsize-Zimmer für bis zu vier Personen Ob allein, zu zweit oder mit der Familie: Die 222 Komfort-Doppelzimmer des a-ja Resorts Grömitz bieten Platz für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder und vermitteln das großzügige Wohngefühl einer Suite. Kingsize-Boxspringbetten mit speziellen Toppern sorgen für erholsamen Schlaf, und der Loungebereich bietet nicht nur einen herrlichen Blick ins Weite, sondern auch 48-Zoll-Fernsehvergnügen sowie Platz zum Lesen und Spielen. Das helle Bad ist mit Regendusche und einem separaten WC ausgestattet. Im ganzen Hotel ist W-LAN gratis. Seinen Gästen bietet das a-ja Resort Grömitz außerdem einen Hotelparkplatz und eine eigene Tiefgarage. Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs sind im „smart markt“ erhältlich. Doris Köppe, Direktorin des Resorts, ist überzeugt: „Wir werden das neue Aushängeschild von Grömitz und der Lübecker Bucht.“ Zusammen mit ihren 75 Mitarbeitern will sie alles dafür tun, dass sich die Gäste an der Ostsee wohlfühlen. Die a-ja Resort und Hotel GmbH ist eine Tochter der DSR Hotel Holding. Mit Ferienresorts an der See und in den Bergen beantwortet die Marke a-ja die steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wellnessurlaub in deutschsprachigen Ländern. Ostern 2013 wurde in Warnemünde das erste a-ja Resort eröffnet, im April 2015 das zweite in Grömitz. Es folgen im September 2015 Bad Saarow und 2016 Ruhpolding.

Badhotel Sternhagen in Cuxhaven: Hanseatisches Flair zwischen Wattenmeer und Elbmündung

badhotel
Foto: badhotel sternhagen, cuxhaven

Unmittelbar an der Nordsee gelegen, im malerischen Duhnen, liegt das 5-Sterne Superior Badhotel Sternhagen. Umgeben von salziger Meeresluft und dem ansprechenden Ambiente des Hotels ist ein erholsamer Urlaub auf höchstem Niveau garantiert.

Das familiengeführte Badhotel Sternhagen wird auch das „Haus am Meer“ genannt und kombiniert hanseatischen Stil mit individuellem Charme. Den Gästen werden insgesamt 48 großzügige und hell eingerichtete Zimmer und Suiten geboten, die mit fantastischen Panoramablicken auf die Nordsee und das naturbelassene Wattenmeer begeistern.
Das Sahnehäubchen des Hotels bilden eindeutig die drei hoteleigenen Restaurants. Neben dem Panorama-Restaurant „Schaarhörn“ und der rustikalen Stube „Ekendöns“ wird den Gästen in der exzellenten 2-Sterneküche des Panorama-Gourmet-Restaurants „Sterneck“ eine erstklassige Küche geboten.

In meinem Buch / Edgar S. Hasse, Deborah Knür: Die 77 besten Wellnesshotels in Norddeutschland, heißt es:

„Nach amüsanten Wellnessstunden begibt sich der Gast per gläsernem Fahrstuhl wieder ins Hotelzimmer. Der größte Teil verfügt über einen atemberaubenden Blick aufs Wattenmeer – und auf die meist befahrene Wasserstraße der Welt. Bevor allerdings die Sterne über Cuxhaven aufgehen, sollte man den Aufenthalt in einem der drei hauseigenen Gourmet-Restaurants genießen… Der Weinkeller, drei Meter unter dem Meeresspiegel gelegen, ist auch nicht ohne. Gut 400 Gewächse mit immerhin 13.000 Flaschen….. Das Badhotel, direkt am 10 Kilometer langen Sandstrand gelegen und 1958 vom Bankier Jürgen Sternhagen gegründet, ist eines der wenigen Thalasso-Hotels in Deutschland. Mit einer eigenen Pipeline wird frisches Nordseewasser direkt in die 700 Quadratmeter große Badelandschaft geleitet.“

Die ideale Lage des Badhotels Sternhagen direkt am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer eignet sich wunderbar für schöne Tage am Meer oder zahlreiche Ausflüge. Die einzigartige Landschaft, die seit 2009 offiziell als Weltnaturerbe anerkannt ist, begeistert sowohl Einheimische als auch Urlauber. Eine Vielzahl an Tieren kann hier beobachtet werden – von diversen Meeresbodenbewohnern über Zug- und Wasservögel.

Wer das Watt noch auf eine andere Art und Weise erleben möchte, der hat die Möglichkeit, sich von Pferden im Wattwagen zu der Insel Neuwerk ziehen zu lassen und diese zu erkunden. Bei einem insgesamt vierstündigen Ausflug kann man sich so sanft bei Ebbe „über das Meer“ zur Insel hin und wieder zurück zum Ausgangsort schaukeln lassen – ob romantisch zu zweit, als Familie oder auch alleine.

Weitere Freizeittipps in der Nähe des Badhotels Sternhagen sind z.B. der einzigartige Wernerwald und das Schloss Ritzebüttel. Das Schloss mit seinem wunderschönen Schlossgarten und See weist eine stolze Zeitgeschichte von 600 Jahren auf und durchlebte viele Epochen, die sich auch in der Architektur des Schlosses widerspiegeln. Als der Ort Ritzebüttel noch zu Hamburg gehörte, wohnten hier sogar die Hamburger Amtmänner.

Im Ortsteil Sahlenburg kann der Wernerwald erkundet werden – der einzige Wald an der Nordseeküste – der direkt an das Wattenmeer grenzt. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts vom Hamburger Amtmann Werner künstlich zum Schutz der Küste gegen die Sturmfluten angelegt und ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel. Und es verbirgt sich noch etwas in dem Küstenwald – das sehenswerte Finkenmoor. Ideal auch für Familien mit Kindern, da sich in der Nähe ein Abenteuerspielplatz mit Kletterpark befindet.

Eine gute Anlaufstelle für Gäste, die sich über den Nationalpark und das Cuxhavener Wattengebiet informieren wollen, ist das Nationalpark-Zentrum in Sahlenburg. Besonders im Frühjahr bis Herbst finden interessante Veranstaltungsangebote statt und es kann die Ausstellung über den Nationalpark besichtigt werden.

Um jene Freizeitausflüge in Cuxhaven ideal ein- und ausklingen zu lassen, bieten sich die zahlreichen Arrangements des Badhotels Sternhagen an. Das „Kurz und gut“ – Relaxen an der Nordsee-Arrangement ist beispielsweise das ganze Jahr über verfügbar und bietet den optimalen Rahmen, um die Zweisamkeit zu genießen, dem Alltag zu entfliehen und es sich gut gehen zu lassen. Nachdem z.B. die Insel Neuwerk oder der Wernerwald besucht wurde, kann man sich abends in einem der Restaurants des Badhotels Sternhagen kulinarisch verwöhnen lassen. Die belebende Vitalmassage, die ebenfalls im Preis enthalten ist, kurbelt neue Energie für einen weiteren, erlebnisreichen Tag in Cuxhaven an. Und die 30% hohe Greenfee-Ermäßigung verspricht einen sportlichen Besuch des Golfplatzes „Hohe Klint“ in Oxstedt oder auf „Gut Hainmühlen“ in Bad Bederkesa.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.badhotel-sternhagen.de
Quelle: Sternhagen-PR Februar 2015.