Schlagwort-Archive: a-ja-Resort

Ostseebad Grömitz mit neuem Resort und frischer „Grömitzer Welle“

grömmitz

Blick auf Grömitz (Schleswig-Holstein). Foto: holidaycheck

Mit 222 Zimmern, Erlebnisgastronomie, zwei Bars, Fitness- und Beauty-Angebot, einem Nivea-Haus sowie direktem Freizeitbad-Zugang verspricht das neue a-ja Resort Grömitz Wellness-Ferien für jedermann ab 39 Euro pro Person und Nacht. Das teilte die PR-Abteilung am 17. April 2015 mit. Das a-ja Resort Grömitz ist das zweite Resort der Marke, die mit dem a-ja Warnemünde 2013 einen Start hingelegt hat und demnächst zwei weitere Resorts eröffnet. „Unser Hotelkonzept demokratisiert den SPA-Urlaub und macht hochwertige Resortferien bezahlbar. Damit passen wir ausgezeichnet in die Lübecker Bucht und werden dem bereits bestehenden Wettbewerb neue Impulse geben“, freut sich a-ja-Geschäftsführer Holger Hutmacher. „Schon jetzt ist das Interesse riesig, und wir sind wochenweise komplett ausgebucht

Grömitz hat rund 7000 Einwohner und liegt am Nordwestrand der Lübecker Bucht.

Guten Appetit!

Mit seinem Gastronomie-Konzept  spricht das a-ja Resort in Grömitz nicht nur Hotelgäste, sondern auch externe Besucher an. Hoch über den Dächern von Grömitz begrüßt das Restaurant „Sky Piazza“ seine Gäste in sechs Themenbereichen mit ganz unterschiedlichem Ambiente. Vor den Augen der Besucher bereiten die Köche hier Pizza und Pasta, Salate und Gegrilltes, Schnitzelklassiker und andere Lieblingsgerichte der Deutschen frisch zu.

Ab Mitte Mai wird den Gästen des a-ja Resorts auch das komplett neu gestaltete Erlebnisbad „Grömitzer Welle“ offen stehen. Im Bademantel gelangen Resortgäste direkt in die weitläufige Badelandschaft – hier können Urlauber auch bei kühlem Wetter frisches, beheiztes Meerwasser genießen. Highlights sind der Panorama-Außenpool hoch über der Promenade, ein Brandungsbecken sowie Entspannungspools mit Wasserspielen. Im großzügigen Kinder- und Familienbereich lädt ein flacher Pool mit Wasserrutsche zum Planschen ein. Auf einer eigenen Etage kommen Freunde des wohltuenden Schwitzens in mehreren Saunen und Dampfbädern auf ihre Kosten. Und wer im Urlaub Kraft aufbauen will, kann sich im Vitapark mit Cardio- und Kraftstrecke austoben.

 

Die mehrjährigen Umbauarbeiten dauerten länger als geplant. 

 Grund der zeitlichen Verzögerung waren verschiedene, unvorhersehbare Ereignisse, wobei hier in erster Linie der Ausfall einer wesentlichen Baufirma und die damit verbundene Neuvergabe des Auftrages sowie die überaus umfangreiche und umfassendere Betonsanierung im Altbauteil zu nennen sind. Zudem haben einzelne Gewerke die vorgegebenen Qualitätsstandards nicht in allen Punkten eingehalten, sodass durch die notwendigen Mängelbeseitigungen weitere Verzögerungen eingetreten sind, hieß es in der  Gemeindeverwaltung. Kingsize-Zimmer für bis zu vier Personen Ob allein, zu zweit oder mit der Familie: Die 222 Komfort-Doppelzimmer des a-ja Resorts Grömitz bieten Platz für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder und vermitteln das großzügige Wohngefühl einer Suite. Kingsize-Boxspringbetten mit speziellen Toppern sorgen für erholsamen Schlaf, und der Loungebereich bietet nicht nur einen herrlichen Blick ins Weite, sondern auch 48-Zoll-Fernsehvergnügen sowie Platz zum Lesen und Spielen. Das helle Bad ist mit Regendusche und einem separaten WC ausgestattet. Im ganzen Hotel ist W-LAN gratis. Seinen Gästen bietet das a-ja Resort Grömitz außerdem einen Hotelparkplatz und eine eigene Tiefgarage. Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs sind im „smart markt“ erhältlich. Doris Köppe, Direktorin des Resorts, ist überzeugt: „Wir werden das neue Aushängeschild von Grömitz und der Lübecker Bucht.“ Zusammen mit ihren 75 Mitarbeitern will sie alles dafür tun, dass sich die Gäste an der Ostsee wohlfühlen. Die a-ja Resort und Hotel GmbH ist eine Tochter der DSR Hotel Holding. Mit Ferienresorts an der See und in den Bergen beantwortet die Marke a-ja die steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wellnessurlaub in deutschsprachigen Ländern. Ostern 2013 wurde in Warnemünde das erste a-ja Resort eröffnet, im April 2015 das zweite in Grömitz. Es folgen im September 2015 Bad Saarow und 2016 Ruhpolding.