Schlagwort-Archive: Edgar S. Hasse

Kreuzfahrt: Zehn Goldene Regeln für Einsteiger

tuic
Foto: tui cruises
Kreuzfahrtseelsorger Dr. Edgar S. Hasse (M.; hier mit TUI Cruises-Mitarbeitern auf der Weihnachtsreise 2011 in der Karibik. vgl. http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article13785555/Jesus-im-Konferenzsaal-Geistreich-Deck-6.html) rät:

1) Fragen Sie bereits beim Buchen einer Kreuzfahrt nach Trinkgeldern. In einigen Reedereien sind Trinkgelder von rund 10 Dollar pro Tag und Gast vorgeschrieben. Sie werden am Ende der Reise in einem Umschlag bzw. direkt bei den Empfängern gezahlt.

2) Wollen Sie an Bord auf der Sonnenseite wohnen, achten Sie bei der Wahl Ihrer Kabine darauf, in welche Himmelsrichtung das Schiff fährt. Bei der Passage über den Atlantik von Europa nach Amerika bedeutet das: die sonnenverwöhnte Südseite sind die Backbord-Kabinen.

3) Wollen Sie bei Ihrer Kreuzfahrt Seekrankheit vermeiden, sind Sie mittschiffs und auf einem niedrig gelegenen Deck besser dran als am Bug oder Heck.

4) Wer geräuschempfindlich ist, sollte wegen der Schiffsmotoren und Stabilisatoren – je nach Geldbeutel – eine Kabine auf einem höher gelegenen Deck buchen.

5) Zögern Sie nicht, schon am Anreisetag bei gravierenden Mängeln ein Upgrade zu verlangen bzw. Fehler bei der Rezeption zu melden.

6) Wollen Sie eine weitere Kreuzfahrt buchen, gibt es fast auf jedem Schiff die Möglichkeit dazu. Dort werden Preisnachlässe von mehr als zehn Prozent gewährt.

001Foto: Hasse
7) Informieren Sie sich täglich über die Veranstaltungen und Abläufe an Bord auf der Basis des Tagesprogramms. Es liegt ausgedruckt am Vorabend auf Ihrem Bett und kann auch via Bordfernsehen empfangen werden.

8) Prüfen Sie das Preisangebot der Bordfotografen. Ein einziges Foto kostet rund sechs bis acht Euro.

9) Wer Nichtraucher ist und eine Balkonkabine gebucht hat, kann sein blaues Wunder erleben. Der Gast in der Nebenkabine ist Raucher – und die Geruchsbelästigung ist perfekt. Sprechen Sie vor der Buchung über mögliche Alternativen.

10) Bedenken Sie, dass Sie an Bord unerwünscht sind, und zwar dann, wenn am Ende der Reise der Aufruf zum Auschecken erfolgt. Denn in kurzer Zeit zieht der nächste Gast in Ihre Kabine.

Coaching und Lebensberatung Dr. Hasse

Zum Angebot in Hamburg gehören:
Meditations- und Entspannungsübungen mit besonderer Berücksichtigung des Meeres als Spiegel unserer Seele (C.G. Jung). Sie lernen und erfahren, in der Dynamik der Wellenbewegungen des Wassers Ihr Selbst zu erkennen.

kerze
tui weihnachten
Edgar S. Hasse (M.) als Kreuzfahrtseelsorger auf der Mein Schiff 2, FOTOS: TUI Cruises; Michael Rauhe/Hamburger Abendblatt (oben)

Weitere Leistungen
Spiritual Care. Sie lernen, die Sorge um das eigene Selbst mit Ihren spirituellen Ressourcen zu ergänzen.

Biografiearbeit.

Mentaltraining.

Kreatives Schreiben

Krisenintervention auf systemischer und verhaltenstherapeutischer Grundlage
– Trauerbegleitung
– Gesundheitstraining nach dem Prinzip der subjektiven Unterforderung (Kunhardt-Methode)
– Best Ager Coaching / Perspektiven für den dritten Lebensabschnitt entdecken.

Für Anfragen und weitere Informationen:  info@meer-glauben.de

Coaching und Lebensberatung ersetzen keine Psychotherapie.

Ausgewählte Veröffentlichungen von Edgar S. Hasse zum Thema Coaching, Psychologie, Medizin.

2014: Ein Satz voller Hoffnung. Es ist das weltweit bekannteste Gebet – das Vaterunser. Aber wer weiß schon, was mit den einzelnen Bitten wirklich gemeint ist? Weil das Hauptgebet des Christentums nur scheinbar eine Selbstverständlichkeit ist, stellen wir es an dieser Stelle vor – in einer Reihe zu seinen sieben Bitten. Edgar S. Hasse erklärt die zweite Bitte, in: Himmel und Elbe. Hamburger Abendblatt. 15.4. 2014.

2013: Nord- und Ostsee. Mehr als nur Meer. Sie entdecken die Geheimnisse des Meeres, das bis in unsere Seele dringt, Hamburger Abendblatt, 15. 06. 2013.

2013: Sportmedizin: Wer joggelt hat mehr vom Leben. Sich beim Laufen Zeit zu lassen liegt im Trend: Das ist nicht nur gesund, sondern bietet sogar Raum für Meditation. Joggen im Geschwindigkeitsrausch – das war gestern, Hamburger Abendblatt, 31.8.2013

2013: Virtuelles Coaching – Als Avatar Führung üben. Die Personalentwicklung entdeckt das virtuelle Coaching. Die Plattform „Second Life“ ist dabei eine Variante. Dort begegnen sich Avatare. Das sind künstliche Personen aus dem digitalen Kosmos, WELT am Sonntag, 23.9.2013.

2010: Mobbing 2.0. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie des Rahlstedter Wilhelmstiftes behandelt Täter und Opfer von sozialen Attacken im Internet, Welt am Sonntag, 7.11.2010.

2011: The Agony of E.Coli: Coping with Pain, Pinning Hopes on a Miracle Drug , TIME Magazine, 6. Juli 2011.

2011: Neue Therapie gegen Prüfungsangst.Zwei Psychologen sind die Erfinder der Coaching-Methode „Wingwave“. Sie löst Blockaden und verspricht schnelle Erfolge bei wenigen Sitzungen, Welt am Sonntag, 25.9.2011:
2006: Kraft aus der Stille gewinnen. Die Klöster in Norddeutschland wollen sich weiter öffnen. Neuerdings beherbergen sie neben Gruppen auch Einzelgäste und beraten gemeinsam, wie sie noch mehr Menschen für eine Zeit mit Gott gewinnen können, DIE WELT, 1.10.2006

2007: Wohlfühltipps aus aller Welt. Wenn der Herbst mit seinen Stürmen und der frühen Dunkelheit naht, locken die Wellness-Oasen der Stadt zu inspirierenden Stunden der Entspannung. Wie in jeder Saison bieten die Fitnesstrainer und Wellnessberater ein komplett erneuertes Programm an, mit dem sie ihre Gäste verwöhnen und deren Wohlbefinden steigern wollen. Die neuesten Trends kommen aus Südafrika, aus China – und aus der russischen Raumfahrt. Welt am Sonntag, 23.9.2007

2004: Jedes fünfte Kind hat psychische Störungen. Experten: 50 000 Hamburger Kinder und Jugendliche leiden an Depressionen und anderen seelischen Erkrankungen, WELT, 24.5.2004
2004: Ostern – die Rückkehr der Rituale. Hamburgs Kirchen entdecken eine neue Erlebniskultur zum Fest: Wachen und Warten. Osternächte liegen im Trend, Welt am Sonntag, 11.4.2004
2005: Fitness für Körper und Seele, WELT am SONNTAG, 2.1.2005
2005: Wie man 20 Jahre lang 40 Jahre jung bleibt. Tipps, Welt am Sonntag 5.1.2005
2002: Die 77 besten Wellnesshotels in Norddeutschland, Ellert & Richter, Hamburg 2002, http://www.amazon.de/Die-77-besten-Wellness-Hotels-Norddeutschland/dp/3831900922

2002: Coaching-Branche mit großer Wachstumsrate, DIE WELT, 15.11.2002

Weihnachten auf Kreuzfahrtschiffen. Wie das Fest an Bord gefeiert wird. Mit zahlreichen Rezepten von AIDA, TUI Cruises und anderen Reedereien

festgenussWie feiert man Weihnachten auf einem Kreuzfahrtschiff? Edgar Hasse hat viele Jahre als Bordseelsorger auf hoher See verbracht und gibt in diesem Buch Antwort. Er klärt auf über die Weihnachtsbräuche auf den beliebtesten Kreuzfahrtschiffen der Welt, wie der Queen Mary 2, der MS Europa, der MS Deutschland sowie den Schiffen von Costa, TUI und AIDA. Die Bord-Küchenchefs steuerten dazu ihre Feiertagsrezepte für das Kreuzfahrt-Feeling in der heimischen Kombüse bei. Wer neugierig ist, wie der Weihnachtsmann eigentlich an Bord ­gelangt oder wie eine Tanne auch in der Südsee im weihnachtlichen Glanz erstrahlen kann, der kommt an diesem Buch nicht vorbei. Erfahrene Weihnachtskreuzfahrer hingegen werden sich beim zustimmenden Nicken erwischen und dennoch Einiges hinzulernen.

Verlagsgruppe Husum, Preis: 19,95 Euro.
http://www.amazon.de/Festgenuss-Bord-Weihnachten-auf-Kreuzfahrtschiffen/dp/3898766950/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1396043836&sr=8-1&keywords=edgar+s.+hasse

Rezension beim Onlineportal Cruisetricks: http://www.cruisetricks.de/weihnachten-auf-see-kulinarisch-und-geschichtlich/